//
Daishin Zen Schule

Weihung der fünf Dhyani-Buddhas im Zen-Kloster Buchenberg

Weihung der fünf Dhyani-Buddhas im Zen-Kloster Buchenberg

Ehrengast unseres diesjährigen September-Sesshins war Lama Kunga aus Halscheid.

Während die Teilnehmer in der Zendo Runde um Runde ihrem Ausatem folgen, bereitet er die Einweihung der Buddastatuen aus Kathmandu vor.

Er füllt die Hohlkörper der fünf Dhyani-Buddhas, Vairocana, Amida, Akshobhya, Ratnasambhava und Amoghasiddhi mit traditionellen Materialien. Einen Großteil hat Lama Kunga hierfür aus Tibet kommen lassen. Darunter Mantrarollen und verschiedenfarbige Segenspillen der vier verschiedenen Buddhaaktivitäten, eine grüne Pille aus „tausend Früchten“, eine rote aus „tausend verschiedenen Medizinen“, Gold, Silber, Kupfer, Messing und Eisen sowie unterschiedliche Edelsteine.

Weil die Buddhas größer sind als erwartet, lässt er aus Kempten und Umgebung noch Kräuter und Textilien besorgen. Am Tag vor der Füllungszeremonie sitzt Lama Kunga mit den Teilnehmern des Sesshins in der Zendo zwei Runden Zazen und rezitiert die Segensgebete Trü Söl mit tiefer, fast brummender Stimme, die Gänsehaut macht.

Weihung der fünf Dhyani-Buddhas im Zen-Kloster Buchenberg